Webraid's Blog » Von Templern, Freimaurern und Illuminaten


Von Templern, Freimaurern und Illuminaten

Gerade ist bei Welt der Wunder eine Dokumentation über Geheimbünde zu Ende gegangen. Sehr interessant und aufschlussreich. Sicherlich liegen diese Erkenntnisse schon seit langem vor, aber ich bin davon überzeugt, dass viele (wie auch ich bis gerade) immer noch im Dunklen tappen , wenn es um diese Begriffe geht.

Daher hier mal eine Kurzfassung – auch wenn die Quelle wohn nicht die beste ist.

Orden der Templer: Ehrenvoller Bund, dessen Mitglieder zugleich Soldaten wie auch Mönche waren. Daher auch ihr Wappen, auf dem zwei Männer auf einem Pferd zu sehen sind. Das Wappen symbolisierte damit also die zwei unterschiedlichen Funktionen eines Templers. Die Mitglieder verpflichteten sich in Armut und Keuschheit zu leben. Die Begründung des Namens ist schlicht: Die Mitglieder trafen sich in einem Tempel, der dem Tempel von Salomon nachempfunden war => Daher der Name Templer. Die Templer galten als Elitekämpfer.

War der Ordner der Templer zu aller erst noch klein, so verbreitete er sich rasend schnell in Europa. Ganze Dörfer wurden neu gegründet und gehörten dem Ordner der Templer an. In Frankreich waren wohl die meisten Niederlassungen aufzufinden. Weil die Niederlassungen der Templer extrem gut beschützt waren, wurden sie des öfteren beauftragt Geld zu verwahren. Auch dadurch stieg die Macht und der Einfluss der Templer.Als der französische König Philipp IV jedoch in Geldnot war und dringend flüssige Geldquellen für die Bewahrung Frankreichs vor dem Bankrott aufspüren mußte, fiel sein Auge auf die Templer. Diese waren sowieso schon ein Dorn in seinem Auge, da sie ihm die Aufnahme in ihren Orden verwehrt hatten und wie schon geschrieben, sehr viel Einfluss hatten. Er nährte Gerüchte über die Templer, z.B, was Männer, die geschworen haben in Armut zu leben, mit so viel Geld machen ? Dann befahl er über geheime Kanäle der französischen Staatsgewalt das Hauptzentrum am Freitag, den 13.10.1307 (Daher der Aberglaube, dass Freitag der 13. Pech bringt) in Paris zu stürmen und alle Templer festzunehmen. Überraschenderweise ließen sich die Elitelkämpfer ohne Gegenwehr festnehmen, da sie wohl glaubten, dass es nicht möglich sei, den Orden zu vernichten. Leider irrten sie sich damit, denn sie wurden gefoltert und legten aufgrund der schlimmen Folter falsche Geständnisse ab, die zu den noch heute verbreiteten Gerüchten führten, wie.z.B. Anbetung einer Götze, merkwürdige Ritualen. Anschließend wurden alle zum Tode verurteilt, verbrannt.

Die Freimaurer: Eine aus Großbritannien stammende Gemeinschaft. Zu aller erst war es eine bloße Gemeinschaft von Maurern,Steinmetze und Co.,welche Großbauten wie Kathedralen in ganz Europa errichteten. Sie schotteten sich sehr ab, um ihr Wissen zu schützen und standen unter dem Befehl eines Großmaurers, der logischerweise den Bau und alles koordinierte. Schon hier sind die Aufnahmerituale und Erkennungsmerkmale zu finden. Unter anderem wurden sie dafür benötigt, damit nicht ein Lehrling den Lohn eines Freimaurers erhält. Nur wenn er das Passwort und die Erkennungsmerkmale, wie ein bestimmter Händedruck, kennt, war er als Freimaurer erkannt und erhielt den Lohn. Das Wappen der Freimaurer: Zirkel und rechter Winkel ist wohl mit dem obigen Text nur verständlich, da es genau die Werkzeuge sind, die sie brauchten.
Irgendwann wurden dann aber die Aufträge knapp und ein wenig später wurde die Gemeinschaft offener, so dass nun auch nicht Maurer und Co. in die Gemeinschaft aufgenommen werden konnten. Dies geschah im 18Jh, die Gemeinschaft wuchs und das Ziel der Gemeinschaft war nun, „die individuelle geistige Vervollkommnung unabhängig von der religiösen, ethnischen und politischen Herkunft des Einzelnen“ zu erreichen. Wöchentlich wurde sich regional in sogenannten Logen getroffen. Diese Logen waren dem Tempel Salomons nachempfunden, da die Freimaurer unter anderem von dem Ordner der Templer (s.o) erheblich beeinflusst worden waren (oder sogar in irgendeiner Hinsicht abstammten ?). In dien Logen wurden philosophische, gesellschaftliche und historische Themen diskutiert und reflektiert, Religion und Politik waren aber als Themen verboten.

Auch aufgrund dessen wurden immer mehr und mehr wichtige Persönlichkeiten Mitglieder und es überrascht nicht, daß viele „freie Geister“ und Denker der letzten Jahrhunderte Freimaurer waren. Hier einige Beispiele: Kemal Atatürk, Winston Churchill, Henry Ford, Johann Gottlieb Fichte, Friedrich der Große, Benjamin Franklin, J. W. Goethe, Haydn, Lessing, Mozart und George Washington.

Hier setzt der Geheimbund Mythos an. Aufgrund der Mitgliedschaft dermaßen einflußreicher Persönlichkeiten denken nun einige, dass die Weltherrschaft an sich gerissen werden soll. Die tatsächliche Begründung für Mitgliedschaft wichtiger Personen habe ich aber oben geschrieben.

Eine Sache die aber stimmt, ist der Mythos mit dem 1-Dollar Schein in den USA.

Ist aber keine Verschwörung, sondern ganz logisch. Nirgends gibt es so viele Freimaurer wie in der USA. Ich mein, die Freimaurer sind ja auch nichts schlimmes. Desweiteren wird in den USA sich offiziel zu den Freimaurern bekannt. Viele Präsidenten haben dies getan. Auch damals als das komische Land da drüben von Washington und Co gegründet wurde. Washington selbst (s.o) und sein ganzer Anhang (amerikanische Politiker, Generäle, usw.) waren bis auf etwa 5-10 Ausnahmen, Freimaurer.

Auch wenn der Schein erst später gedruckt wurde (wann auch immer), so war der damalige Präsident und auch der Finanzminister bewiesenermaßen Freimaurer. Und so kann man massenhaft Zeichen finden, die in gewisser Form auf Freimaurer hinweisen. Wiederrum sei gesagt, dass ist keine Verschwörung, sondern ganz natürlich. Oder würdest du nicht, wenn du irgendetwas entwirfst oder darüber entscheidest, irgendwo versuchen versteckte Zeichen von dir/deiner Gruppe oder was auch immer rein zu mogeln?

Demnach gibt es eine Menge „versteckter“ Zeichen, die sie irgendwo installiert haben, zum Beispiel den Sheriff-Stern: entweder fünfzackig wie das Bann-Pentagramm oder sechszackig wie das Siegel Salomons (beides Abwehrzeichen gegen das Böse). Ich brauch hier nicht wieder sagen, warum Salomon oder?

Der Dollar Schein hat 13 Sterne. Dies stehen/standen für die Staaten. Man bilde ein Pentagramm und lege es auf die Pyramide. Die Buchstaben an den Ecken des Pentragramms sind die Abkürzung für die Freimaurer in den USA.

Man sollte aber immer bedenken: Nicht die Symbole, Intentionen der Freimaurer haben den Dollar Schein bestimmt. Man sollte nicht denken, die USA hatte nur zuerst 13 Sterne, damit oben genanntes so klappt. Nein, es ist einfach frühe Kryptographie, man versucht eine Intention in etwas vorhandenes (in diesem Fall der Schein) reinzuwirken, OHNE dass die Intention aufgedrängt wird.

Die Illuminaten: Na, wer hätte denn das gedacht ? Die Illuminanten waren ursprünglich Bayuwaren. Ein Professor namens Weishaupt gründete 1776 mit Studenten in Ingolstadt diesen Bund. Zuerst wars ein Lesezirkel, dann natürlich mit dem Ziel die Welt zu verbessern (ist doch klar). Um 1780 tratt der Adelige Knigge (von dem angeblich die Benimmregeln stammen) dem Ordner bei und strukturierte den Bund um, indem er ihm eine Organisation wie die Freimaurer gab. Es gelang ihm ganze Freimaurer Logen zu unterwandern und die Mitglieder abzuwerben. So wurden wiederrum wichtige Personen Mitglieder der Illuminanten. Der Bund der Illumninaten wuchs und wuchs. Wie es immer so ist, kamen Verräter (z.B. angeblich Goethe) rein und 1787 wurde in Bayern das Anwerben von Mitgliedern für Freimaurern oder Illuminanten mit der Todesstrafe bemessen. Es folgten paar Widerbelebungsversuche, die aber nicht erwähnswert sind, da gescheitert. Im Prinzip war der Spuck ab da aus und die Illuminanten sind Geschichte ! ;-) Das Gerücht, dass die Illuminanten die franz. Revolution unterstützt haben, ist zwar beliebt, aber nur ein Mythos.

Und mal in absoluter Kurzfassung:

Templer=Helden, Kreuzzugritter

Freimaurer=Gemeinschaft von Leuten, die nach den Prinzipen der Aufklärung lebten. Daher auch viele wichtige Persönlichkeiten Freimaurer.

lluminaten=zuerst nur bayuwarischer Lesezirkel, dann durch Abwerbung durch Freimaurer wichtiger geworden. Nicht mit Freimaurer gleichzusetzen, aber man kann schon sagen: Wer ein Illuminat war, der war auch wahrscheinlich ein Freimaurer.

Paar Verweise:

  • http://www.wer-weiss-was.de/theme75/article505801.html
  • http://de.wikipedia.org/wiki/Illuminatenorden
  • http://www.uni-muenster.de/PeaCon/conspic-site/freimaurer.htm