Webraid's Blog » Das Grundgesetz feiert und weint zugleich


Das Grundgesetz feiert und weint zugleich

Seit 65 Jahren ist das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland wohl der wichtigste Baustein in Deutschland und genau heute trafen sich diese komische Partei AfD und der Zentralrat der Muslime. Das Treffen wurde allerdings abgebrochen, zu sehr scheinen die Positionen voneinander entfernt zu sein. Die Berichterstattung in den Medien ist meiner Meinung nach unglücklich, da wird das Grundgesetz falsch verstanden. Die FAZ berichtet:

Im Grundsatzprogramm der AfD heißt es, der Islam gehöre nicht zu Deutschland. Vertreter der muslimischen Verbände werfen der Partei vor, die im Grundgesetz geschützte Religionsfreiheit zu missachten.

Dies kann falsch verstanden werden, weil sofort ein kausaler Zusammenhang zwischen den Sätzen hergestellt wird. Das sollte aber nicht geschehen. Natürlich gehört der Islam nicht zu Deutschland, genauso wenig wie der Hinduismus. Warum sollte er denn dazu gehören? Wir haben Kirche und Staat weitestgehend getrennt, das Christentum gehört nur noch dazu, weil viele Feiertage und Feste in unserer Gesellschaft ihren Ursprung in dieser Religion haben. Aber es steht doch außer Frage, dass viele, zahlreiche Menschen, die den Islam als Religion haben, selbstverständlich zu Deutschland gehören.

Natürlich missachtet diese merkwürdige, abzuschaffende AfD Partei Grundgesetzabschnitte. Aber eben nicht, weil sie der Meinung ist, dass der Islam nicht zu Deutschland gehört, sondern weil sie weitere Forderungen hat und nicht zuletzt, weil es einfach merkwürdige Menschen sind, die dort das Sagen haben.

Also liebes Grundgesetz, herzlichen Glückwunsch! Ach ja, eine Sache wäre da aber noch. Dein erster Artikel ist fehlerhaft:

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

Das mag ja sein, hört sich auf jeden Fall gut an, aber ich finde die Würde eines Luchses, Wolfes und S. ehrlich gesagt ein wenig höher als die eines Menschens, es wäre an der Zeit, dass Tiere rechtlich nicht mehr wie Sachen behandelt werden. Danke!

Die Tags , , , , , , , , , , , wurden benutzt.