Webraid's Blog » Flüchtlingspolitik – eine Doppelmoral


Flüchtlingspolitik – eine Doppelmoral

Viel wird in den letzten Tagen über das traurige Sterben von Flüchtlingen im Mittelmeer berichtet. Der Mediendruck war groß, auch die Bundesregierung meldet sich zu Wort: „Wir werden alles tun, um zu verhindern, dass weitere Opfer im Mittelmeer auf quälendste Art und Weise umkommen“ und kündigt Maßnahmen an.

Die europäischen Werte werden angesprochen. „Jeder Tote ist einer zu viel. Jeder einzelne Fall ein schreckliches Schicksal“ wird Bundesinnenminister Thomas de Maizière am Sonntag (19.04.2015) zitiert.

Eine Doppelmoral muss festgestellt werden. Schon länger sterben Menschen auf dem Mittelmeer, anscheinend für Maizière doch nicht einer zu viel, die europäischen Werte haben sich auch nicht in der letzten Wochen verändert – und alles! tun wir Europäer mit Sicherheit in Zukunft nicht um den Flüchtlingen zu helfen. Es ist falsch nun mit moralischen Werten zu argumentieren, wenn man sonst Menschen in Afrika verhungern, verkaufen, sterben lässt.

Die Europäische Union kam in der Vergangenheit mit solchen Sachverhalten prima klar und wird es leider in zwei Monaten auch wieder. Da ist es wirklich einfach nur ärgerlich, wenn die Schlepper nicht bessere Schlauchboote kaufen können – da muss die Politik soviel Geld ins Phrasenschwein werfen.
Nein – es ist immer unsere Pflicht zu helfen!

Die Tags , , , , wurden benutzt.